New Super Mario Bros. Wii

New Super Mario Bros. Wii ist ein von Nintendo entwickeltes Jump-’n’-Run-Spiel, das am 20. November 2009 in Deutschland erschien. Dabei wird das klassische Spielprinzip des ersten Super Mario Bros. für das NES wieder aufgegriffen, daher trägt es die Bezeichnung New im Titel.

Spielprinzip

Das Spiel wird in 2-D gespielt, verfügt aber trotzdem über 3-D-Elemente. Gespielt wird mit der „Wiimote“, der Fernbedienung der Wii. Diese wird parallel waagrecht zum Boden gehalten und um nach rechts bzw. links zu laufen, wird das Steuerkreuz benutzt. Zum Rennen benutzt man die 1-Taste, zum Springen die 2-Taste. Wenn man die Wiimote schüttelt, macht die Spielfigur einen Drehsprung. Des Weiteren ist es auch möglich, mit der Kombination aus Wiimote und Nunchuk zu spielen. Dabei ersetzen die Tasten Z und B die 1-Taste, die A-Taste die 2-Taste und der Analogstick das Steuerkreuz. Die Bewegungssteuerung wird weiterhin von der Wiimote übernommen. Erstmals gibt es auch einen Mehrspieler-Modus, der es bis zu vier Spielern gleichzeitig erlaubt, am Story-Modus teilzunehmen. Speziell dafür gibt es einige neue Elemente, beispielsweise kann ein Spieler den anderen tragen, oder wenn eine Spielfigur in ein Loch fällt oder von einem Gegner besiegt wird, kommt sie in eine Art Blase, die von einem anderen Spieler zerplatzt werden kann, um den besiegten Spieler zu retten. Im Mehrspieler-Modus hat man die Wahl zwischen:

  • Mario (1. Spieler ist automatisch Mario)
  • Luigi
  • blauen Toad
  • gelben Toad.

Anfangs waren Figuren wie Prinzessin Peach oder Wario angedacht. Dies hätte aber eigenständige Spielphysik der Charaktere verlangt, wie den Gleitflug von Prinzessin Peach oder einer Rempel- bzw. Furzattacke von Wario. Man entschied sich für die Toads, da diese ein ähnliches Spielverhalten aufweisen wie Mario und Luigi und man jedem Spieler dasselbe Spielerlebnis präsentieren wollte.

New Super Mario Bros. Wii ist Nintendos erstes Spiel mit der neuen Super-Guide-Funktion. Der Super Guide hilft dem Spieler, sofern er an einer Stelle achtmal gestorben ist. Auf Wunsch erscheint ein computergesteuerter Luigi und zeigt dem Spieler den Weg durch das Level, der Spieler kann an jeder Stelle übernehmen und das Level selbst beenden. Am Ende eines Levels, das vom Super Guide (im Spiel Super-Assistent) beendet wurde, kann der Spieler selbst entscheiden, ob das Level gespeichert werden soll oder ob er es selbst durchspielen möchte.

Der Schwierigkeitsgrad des Spiels ist allgemein höher gehalten als in anderen Spielen der Super Mario-Serie.

Quelle: www.wikipedia.org