Wii SportsWii Sports ist heute eine der beliebtesten Sportsimulationen für die Wii. Also schnell aufwärmen und los geht’s! Mit fünf Sportarten hat man viele Möglichkeiten sich auszupowern. Dabei hat man die Auswahl zwischen Tennis, Baseball, Golf, Bowling und Boxen.

Ursprünglich handelt es sich aber um einzelne Technikdemos welche genutzt wurden um die Fortschritte bei der Wii Fernbedienung zu testen. Diese einzelnen Demos wurden dann später jedoch erweitert und zu Wii Sports zusammengefasst.

Schwierigkeitsgrad

Einen festen Schwierigkeitsgrad gibt es bei Wii Sports nicht. Stattdessen wurde ein Spielerniveau eingeführt. Jeder Spieler beginnt mit 0 und arbeitet sich dann nach oben. So erhält man ein höheres Niveau wenn man sauberer Spielt – das heißt sich in der Technik verbessert oder ein Spiel gut meistert. Dabei ist es nicht zwingend Notwendig das man die Spiele auch gewinnt um bei dem Niveau zu steigen.

Die Computergegner Orientieren sich am Niveau des Spielers so das diese immer ein etwas höheres Niveau haben als man selbst. Dadurch wird man als Spieler kontinuierlich gefordert und man bekommt keine Spiele „geschenkt“.

Training

In jeder Sportart hat man die Möglichkeit Trainings zu absolvieren. Je nachdem wie gut man diese Trainings meistert hat man auch die Möglichkeit Medaillen zu gewinnen. Diese Medaillen haben jedoch keinen Einfluss auf das Spielgeschehen. Dadurch kann man das Training als das sehen was es ist. Ein Training.

Für jede Sportart werden dabei drei Trainingseinheiten

Tennis

  1. Nonstop Schlagen
  2. Schlag-Timing
  3. Zielscheiben

Baseball

  1. Home Runs
  2. Feingefühl
  3. Nonstop-Schlagen

Golf

  1. Einlochen
  2. Grün- Platzierung
  3. Präzision

Bowling

  1. Spares
  2. Wurfkraft
  3. Effet

Boxen

  1. Sandsack
  2. Beinarbeit
  3. Treffsicherheit